Modelle in der Berufsausbildung

Als Grundlage für eine erfolgreiche berufliche Zukunft.

Du bist Spitzensportler und möchtest dein Hobby neben deiner Berufsausbildung weiterhin ausführen? Oder du möchtest zur Bundeswehr, aber vorher eine fundierte Berufsausbildung absolvieren? Kein Problem! Wir haben für beides eine Lösung. 

Hier kannst du dich informieren, welche speziellen Modelle in einer Berufsausbildung im bze-Kooperationsverbund möglich sind. 

 

Schaumburger Modell

In Kooperation mit der Bundeswehr bildet die bze seit 1998 junge Menschen in diesem Modell aus. In diesem Modell erhältst du bei Beginn deiner zivilen Berufsausbildung eine Übernahmegarantie der Bundeswehr. Bei erfolgreichem Abschluss hast du eine berufliche Perspektive von bis zu 12 Jahren vor dir.

Seit Einführung des "Schaumburger Modells" hat die bze bereits 166 Auszubildende in diesem Ausbildungsprojekt betreut. Dabei arbeitet sie derzeit mit 13 Partnerunternehmen zusammen. Sie ist damit bundesweit einer der größten zivilen Koordinatoren dieses Modells und wirkt dadurch maßgeblich an der positiven Entwicklung dieser Ausbildungsinitiative in den neuen Bundesländern mit.

Spitzensportlermodell

Mit dem Ausbildungskonzept für Spitzensportler ermöglicht die bze dir als jungen Hochleistungssportler, über eine verlängerte Teilzeitausbildung einen soliden Ausbildungsabschluss zu erreichen - und das neben der Arbeit an der sportlichen Karriere! Somit wird dir der Einstieg in das Berufsleben außerhalb des Sports ermöglicht.

Durch die Zusammenarbeit mit dem Landessportbund Sachsen-Anhalt können sich bze und ihre Partnerunternehmen auf dich verlassen, denn du bist sportlich, gesund und motiviert - die perfekte Grundlage für das Dasein als Auszubildender im bze-Kooperationsverbund.

Die Verantwortlichen freuen sich auch in den kommenden Jahren, wieder Landesmeister und Deutsche Meister in den verschiedensten Sportarten zu tollen Siegen gratulieren zu können.