News & Pressemitteilungen

Neuigkeiten aus dem Hause bze.

08.08.2017

Pilotprojekt begleitet Technikunterricht - „Jobperspektive mit Energie“ setzt auf direkten Schulkontakt

Spielerisch ausprobieren, was später vielleicht zum Traumberuf wird. Mit dieser Idee unterstützt und initiiert die „Jobperspektive mit Energie“ seit über fünf Jahren Projekte in Halle (Saale). Ihr neustes Vorhaben, die Begleitung des Technikunterrichts an vornehmlich Sekundar- und Gesamtschulen in Halle (Saale) und dem Saalekreis, startet am 17. August offiziell mit einem Lehrerworkshop. Auch Schirmherrin Katharina Brederlow, Beigeordnete für Bildung und Soziales war dabei. Gemeinsam mit den Vertretern der Initiative-Unternehmen, envia Mitteldeutsche Energie AG, bildungszentrum energie GmbH und Stadtwerke Halle GmbH, übereichte sie den Lehrern Infomaterialien und für das Pilotprojekt erstellte Bausätze. Insgesamt acht Schulen nehmen am Projekt teil. Mit im Boot sind die Sekundarschule „August Hermann Francke“, die Sekundarschule „Heinrich-Heine“, die Sekundarschule „Johann Christian Reil“, die Saaleschule für (H)alle, das Georg-Cantor-Gymnasium sowie die Johann-Gottfried-Borlach-Sekundarschule Bad Dürrenberg, die Sekundarschule Benndorf und die Goethe-Schule Bad Lauchstädt.

Die Initiative möchte damit technisches Interesse von Schülern der neunten Klasse stärken, aber auch Techniklehrer bei einer anschaulichen Unterrichtsgestaltung unterstützen. Entsprechend werden die neunten Klassen der teilnehmenden Schulen im Laufe des Schuljahres an verschiedenen Lernstationen mittels Experimentieranordnungen Themen wie Mechanik und Elektronik ganz praktisch behandeln. Im Zuge dessen entsteht außerdem ein Elektroauto. Alle benötigten Anleitungen und Materialien wurden in Bausätzen gebündelt. Ein Leitfaden zur Umsetzung des Curriculums für den Technikunterricht soll den Lehrern die „neue“ Unterrichtsgestaltung erleichtern. Er wurde von Volker Torgau, Fortbildner für Technik im Land Sachsen-Anhalt, erarbeitet. Unterrichtsbegleitend bieten die Unternehmen außerdem Exkursionen oder Schulmaterialien an, die den Jugendlichen weitere Einblicke in die Praxis gewähren. Damit erhalten die potenziellen Nachwuchskräfte Informationen über relevante Berufsbilder, die die jeweilige Lernstation berühren. Zwei Meilensteine während des Projektes sind der „Technik-Cup“ am 24. Oktober 2017 sowie der „Stromer-Cup“ am 25. April 2018.