Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Industrieelektriker (m/w/d)

cb160908_0749

Berufsbezeichnung

Industrieelektriker/-in, Fachrichtung Betriebstechnik

Ausbildungsdauer

2 Jahre
Die Ausbildung findet an den Lernorten bze-Ausbildungsstätte, Betrieb und Berufsschule statt.

Die erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung zum/zur Industrieelektriker/-in kann bei entsprechenden Leistungsvoraussetzungen in der Fachrichtung Betriebstechnik im Ausbildungsberuf Elektroniker/-in für Betriebstechnik nach den gültigen Vorschriften dieser Berufe fortgesetzt werden.

Arbeitsgebiet

Industrieelektriker/-innen, Fachrichtung Betriebstechnik, arbeiten in unterschiedlichen Produktionsbereichen der Wirtschaft, insbesondere in Unternehmen der Metall- und Elektroindustrie, der Automobilindustrie, dem Anlagenbau und in Energieversorgungsunternehmen.

Sie installieren elektrische Systeme und Anlagen, nehmen diese in Betrieb, betreiben sie und führen an ihnen Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten durch.

Als Elektrofachkräfte im Sinne der Unfallverhütungsvorschriften üben Sie ihre Tätigkeiten unter Beachtung der einschlägigen Vorschriften und Sicherheitsbestimmungen selbständig aus und stimmen ihre Arbeit mit vor- und nachgelagerten Bereichen ab.

Berufliche Qualifikationen

Industrieelektriker/-innen, Fachrichtung Betriebstechnik

  • bearbeiten, montieren und verbinden mechanische Komponenten und elektrische Betriebsmittel
  • bauen Schaltgeräte und Automatisierungssysteme zusammen, verdrahten diese und nehmen sie in Betrieb
  • montieren und installieren Leitungsführungssysteme, Informationsleitungen und Energieleitungen einschließlich allgemeiner Versorgungsleitungen
  • messen und analysieren elektrische Systeme und prüfen Funktionen
  • installieren Maschinen und Arbeitssysteme einschließlich pneumatischer/hydraulischer Komponenten und richten sie ein
  • weisen Nutzer in die Bedienung der Anlagen ein
  • beurteilen die Sicherheit von elektrischen Anlagen und Betriebsmitteln und führen Funktions- und Sicherheitsprüfungen an elektrischen Anlagen und Systemen durch
  • überwachen und warten Anlagen, analysieren Störungen und setzen Anlagen instand
  • dokumentieren Produktionsdaten
  • berücksichtigen die Vorgaben des Umweltschutzes, der Arbeitssicherheit und der Wirtschaftlichkeit